Weitere 1,5 Milliarden Euro für Gemeinden

„Die Coronakrise ist nicht nur für die Medizin, die Wirtschaft und natürlich die Gesellschaft eine enorme Herausforderung, auch die Kommunen leiden spürbar unter den sinkenden Ertragsanteilen und Einnahmen“ wissen Abgeordnete zum Nationalrat Johanna Jachs und Bundesrätin Johanna Miesenberger um die Probleme, mit denen die Gemeinden zu kämpfen haben.

„Bereits im Sommer wurde ein Gemeindepaket im Umfang von 1 Milliarden Euro gesch

nürt – dieses Paket ist gut angekommen“ so Jachs. Durch die anhaltende Krise zeigte sich jedoch, dass die finanziellen Belastungen bei den Gemeinden weitere Maßnahmen erforderlich machen. „Es freut mich besonders, dass wir nun ein weiteres Paket um Umfang von 1,5 Milliarden Euro umsetzen können“ zeigt sich auch Bundesrätin Miesenberger höchst zufrieden.

„Für Oberösterreich bedeutet das über 236 Millionen Euro für die Gemeinden, für den Bezirk Freistadt immer noch mehr als 9,5 Millionen Euro für die 27 Gemeinden – das ist Hilfe die ankommt“ so die beiden ÖVP Mandatarinnen.