Unterstützertreffen im Bezirk, Sebastian Kurz besucht Oberösterreich

23. August 2019

Langsam nimmt die Wahlbewegung „Fahrt auf“! Bei einem Pressegespräch mit Klubobmann August Wöginger und Landesgeschäftsführer Wolfgang Hattmannsdorfer machten wir deutlich, dass wir als Neue Volkspartei die stimmenstärkste Partei werden möchten. In meinem Heimatbezirk ist das bei der letzten Nationalratswahl um knappe 198 Stimmen nicht gelungen. Damit wir unser Ziel erreichen, gehen wir aktiv auf die Menschen zu, um sie von Sebastian Kurz und seinem Weg der Veränderung zu überzeugen! So habe ich jene, die bereits bei der Nationalratswahl 2017 in meinem Unterstützerkomitee waren, wieder zu einem gemeinsamen Gespräch eingeladen. In aller Kürze erläuterte ich, warum wir wieder vor Wahlen stehen. Denn es war nicht der Wunsch der Neuen Volkspartei! Es war und ist nach dem Ibiza-Video eine Notwendigkeit! Die Spitzen des ehemaligen Koalitionspartners zeigten keine Einsicht zu dem dort geäußerten Unrecht und dessen lückenlose Aufklärung!

Doch welche Themen beschäftigten uns beim Unterstützertreffen? Pflegekräfte, die Zukunft der Landwirtschaft, der Klimaschutz – hier insbesondere der Individualverkehr – und auch die Festplatten aus dem Bundeskanzleramt sind angesprochen worden. Ich habe die Positionen der Neuen Volkspartei klar ausgeführt. Informations- sowie Aufklärungsarbeit sehe ich als besonders wichtig!

Heute ist auch unser Bundesparteiobmann Sebastian Kurz in Oberösterreich „on Tour“. Auch er ist viel unterwegs, um die Bevölkerung davon zu überzeugen: „Die Veränderung hat erst begonnen! Wir wollen Klarheit schaffen!“

Gemeinsam mit vielen Bürgermeistern und politischen Spitzenkräften aus Wels-Land bin ich in Schiedlberg dabei!