Termine in Wien

28. Februar 2020

Diese Woche war ich wieder bei vielen Terminen in Wien unterwegs, neben der Nationalratssitzung am Donnerstag – wo ich eine Rede zur Ausbildungsverbesserung der Justizwache beitragen durfte – bin ich auch in meiner neuen Funktion als Zivildienstsprecher der ÖVP im zuständigen Ministerium von Elli Köstinger zu einem Arbeitsgespräch gewesen. Diese Aufgabe freut mich ganz besonders, da gerade der Zivildienst unmittelbare Auswirkungen auf die regionale Entwicklung hat und Türöffner für eine nicht wegzudenkende Säule unser Gesellschaft ist: Für das Ehrenamt.

Ganz besonders gefreut hat mich der Besuch des Landjugendobmannes meiner Heimatgemeinde Jakob Traxler mit seiner Klasse des Francisco Josephinum aus Wieselburg. Es ist immer toll, wenn man gerade jungen Menschen einen Blick hinter die Kulissen unserer Arbeit als Parlamentarier geben kann. Danke auch an meinen Kollegen und Bauernbundpräsidenten Georg Strasser, der gemeinsam mit mir die Klasse begrüßt hat.

Neben vielen wichtigen Themen, die in der heutigen Sitzung des Nationalrates diskutiert wurden, war natürlich auch das Thema „Coronavirus“ allgegenwärtig. Ich möchte hier die Worte von Innenminister Nehammer und Gesundheitsminister Anschober wiederholen und mich mit Nachdruck gegen Panikmache aussprechen. Wir sind bestens vorbereitet, treffen national wie international Maßnahmen das Virus einzudämmen und die Zusammenarbeit der Behörden funktioniert bestens.

 

Die kommenden Tage werde ich wieder vermehrt im Waldviertel unterwegs sein und freue mich, wenn wir uns auf der einen oder anderen Veranstaltung sehen.

Euer

Lukas