Spatenstich für das Rathaus Premsätten

15. Februar 2019

Am Freitag fand in der Marktgemeinde Premstätten der Spatenstich für das neue Rathaus statt.

Durch die Gemeindefusionierung wurde es platzmäßig für die 110 Gemeindebediensteten eng und so entschied man sich für ein neuen Neubau. 6,5 Millionen Euro soll das neue Rathaus kosten, völlig eigenfinanziert. „Uns war es wichtig beim Bau keine neuen Schulden aufzunehmen, dank der guten Wirtschaftslage unserer Gemeinde war dies auch möglich“, so Bürgermeister Anton „Burli“ Scherbinek. Die Daten sprechen für sich, die 6.674 Einwohner zählende Gemeinde hat im Vergleich zu anderen steirischen Gemeinden gleicher Größe deutlich überdurchschnittliche Einnahmen aus eigenen Steuern und laufenden Einnahmen. Im Vorjahr erzielte die Gemeinde einen Sollüberschuss von weit über 7 Millionen Euro bei einem Budget von knapp 25 Mio. Euro. Für den Wohlstand sorgen u.a. die Kommunalsteuern der 624 Betriebe die für gleich viel Arbeitsplätze wie Einwohner sorgen.

Die Fertigstellung des neuen Rathauses soll noch Ende des heurigen Jahres sein und im neuen Jahr seine Tore öffnen, neben einer bürgernahen Administration soll auch der überdachte Freiraum des Gebäudes einer multifunktionalen Nutzung dienen. „Das neue Gemeindezentrum sehe ich als Platz der Begegnung“, betont auch Vzbgm. Matthias Pokorn.

Auch Nationalrat Ernst Gödl zeigte sich sichtlich begeistert beim heutigen Spatenstich.