Besuch beim Schweizer Botschafter
Foto: v.l.n.r. Gesandter Michele Coduri, Staatssekretär Magnus Brunner, Botschafter Walter Haffner und Nationalrat Norbert Sieber

Obmann der Freundschaftsgruppe Österreich-Schweiz

27. Februar 2020

Liebe Leserin,

lieber Leser,

Es freut mich, euch auch auf diesem Wege mitteilen zu dürfen, dass ich von meinem Kollegen und jetzigen Staatssekretär Dr. Magnus Brunner die Aufgabe des Obmanns der Freundschaftsgruppe Österreich-Schweiz übernehmen darf. Deshalb waren wir auf Antrittsbesuch beim Schweizer Botschafter Walter Haffner.

Um den Austausch zwischen Parlamenten zu erleichtern, existiert ein Netzwerk von sogenannten bilateralen parlamentarischen Gruppen. Dabei kommt es zu wechselseitigen Arbeitstreffen etwa um sich über jeweilige best practice Beispiele oder aktuelle politische Themen auszutauschen.

Botschaften spielen hierbei natürlich eine wichtige Rolle, sind sie doch das direkt Bindeglied und erster Ansprechpartner vor Ort. Insofern freut es mich sehr mit Botschafter Haffner einen sehr erfahrenen Diplomaten als Ansprechpartner zu haben.

Es war ein herzlicher Empfang und ich freue mich sehr auf meine neue Aufgabe, zumal es nicht selbstverständlich ist, als Obmann für eine Freundschaftsgruppe vorgeschlagen zu werden.

Ich möchte mich auch herzlichst bei meinem Vorgänger und Wegbegleiter Magnus Brunner für seinen engagierten Einsatz in dieser Funktion bedanken und wünsche ihm für seine neue Tätigkeit als Staatssekretär alles erdenklich Gute.

Die Schweiz als verlässlicher Partner hat gerade für uns Vorarlberger und Vorarlbergerinnen einen großen Stellenwert, arbeiten doch viele in den benachbarten Kantonen, was eine gute Zusammenarbeit unabdingbar macht.

Insofern ist es mir ein Anliegen auch meinen Beitrag zu den sehr guten Beziehungen, die wir mit der Schweiz ohnedies haben, zu leisten.

 

Foto: v.l.n.r. Gesandter Michele Coduri, Staatssekretär Magnus Brunner, Botschafter Walter Haffner und Nationalrat Norbert Sieber