Land- und forstwirtschaftliches Bildungswesen wird verbessert

Einheitliche Leitungsstrukturen für alle land- und forstwirtschaftlichen Landeslehrerinnen und Landeslehrer umgesetzt

forstwirtschaftMehr als 1.600 land- und forstwirtschaftliche Landeslehrerinnen und Landeslehrer erhalten in Zukunft neue Möglichkeiten für die berufliche Weiterentwicklung. Mit der Novellierung des land- und forstwirtschaftlichen Landeslehrer-Dienstrechtsgesetzes und des Land- und forstwirtschaftlichen Landesvertragslehrpersonengesetzes können sich Landeslehrpersonen an land- und forstwirtschaftlichen Schulen für Leitungsfunktionen im mittleren Management bewerben. „Mir war es wichtig, für alle Lehrerinnen und Lehrer unabhängig vom jeweiligen Vertragsverhältnis den Zugang zum mittleren Management und damit zur beruflichen Weiterentwicklung im land- und forstwirtschaftlichen Landesschulbereich zu ermöglichen“, begründet Bundesministerin Elisabeth Köstinger ihre Gesetzinitiative. Für Abgeordneten Manfred Hofinger wird mit dem Beschluss im Parlament das „besonders erfolgreiche landwirtschaftliche Bildungswesen, das einzigartig in Europa ist, noch weiter gestärkt und für die Zukunft abgesichert.“

„Eine umfassende landwirtschaftliche Ausbildung, wie wir sie in Österreich an 80 Standorten vor allem für den ländlichen Raum anbieten, ist einmalig. Umso wichtiger ist es, diese auch attraktiv zu erhalten“, zeigt sich Hofinger erfreut, dass mit dieser Novellierung „das enorme Potential dieser Lehrer nun genutzt wird, um die Leitungsfunktionen „Abteilungsvorstehung“ sowie „verwaltungsmäßige Unterstützung und Vertretung der Schulleitung“ nun für den gesamten Lehrkörper zugänglich zu machen. Auch für Ministerin Köstinger gilt es, die „vielfältigen, zukunftsorientierten Ausbildungsmöglichkeiten als wichtige Zentren in unseren Regionen zu erhalten und zudem die wertvollen, langjährigen Erfahrungen der Lehrerinnen und Lehrer bestmöglich einzusetzen.“

Mit der Novellierung wurde nicht nur eine Empfehlung des Rechnungshofes, die auf die Einführung kostengünstiger Leitungsstrukturen in den land- und forstwirtschaftlichen Berufs- und Fachschulen abzielte, umgesetzt, sondern auch ein Beitrag zur Stärkung der land- und forstwirtschaftlichen Bildung – wie sie im Regierungsprogramm festgeschrieben ist – geleistet.