„Kaufhaus Österreich“ – eine gute Gelegenheit, österreichisch einzukaufen!

30. November 2020

ÖVP-Konsumentenschutzsprecher unterstützt die Initiative von Wirtschaftsministerin und WKÖ – „Gerade in der Vorweihnachtszeit rot-weiß-rot einkaufen!“

Wien (OTS/ÖVP-PK) - Als „gute Gelegenheit“, österreichisch einzukaufen, bezeichnet ÖVP-Konsumentenschutzsprecher Abg. Peter Weidinger die Initiative „Kaufhaus Österreich“, die Wirtschaftsministerin Margarete Schramböck und WKÖ-Präsident Harald Mahrer heute präsentiert haben. „Ich appelliere an alle Konsumentinnen und Konsumenten, die österreichischen Betriebe und Unternehmen gerade angesichts der Coronakrise zu unterstützen und österreichisch zu kaufen. Das hilft den Unternehmen, den Arbeitskräften, der österreichischen Wirtschaft und damit uns allen“, ist Weidinger überzeugt.

Das „Kaufhaus Österreich“ ist eine echte rot-weiß-rote Plattform, die dazu dient, den Online-Handel zu stärken und attraktiver zu machen. Als digitale Basis-Infrastruktur ermöglicht es Händlerinnen und Händlern sowie Unternehmen, ihre Webshops unter einer Adresse zu präsentieren. Somit können die Kundinnen und Kunden nach dem digitalen Schaufensterbummel direkt im jeweiligen Online-Shop einkaufen. „So unterstützt das „Kaufhaus Österreich“ regionales Online-Einkaufen und -Verkaufen in ganz Österreich – und daher Wertschöpfung und Arbeitsplätze im Inland“, betont Weidinger und will die österreichischen Konsumentinnen und Konsumenten dazu motivieren, national und regional einzukaufen, so das Weihnachtsgeschäft zu fördern und den heimischen Handel gerade in der coronabedingt schwierigen wirtschaftlichen Situation zu unterstützen.

(Schluss)