Hechenberger: „Kinderbonus entlastet und unterstützt unsere Familien“

9. September 2020

153.417 Kinder profitieren in Tirol mit über 55 Millionen Euro

„Familien sind das Fundament unserer Gesellschaft. Umso wichtiger ist es, sie in den Zeiten der Corona-Krise und deren Folgewirkungen zu entlasten. Die Bundesregierung und wir im Parlament haben deshalb mit dem Kinderbonus die notwendigen Schritte dafür gesetzt“, so der Tiroler ÖVP-Abgeordnete und LK-Tirol Präsident Ing. Josef Hechenberger.

Diese Woche startete die Auszahlung des Kinderbonus. Jedes Kind in Österreich, dass Familienbeihilfe bezieht, bekommt automatisch das Geld überwiesen. Es ist kein Antrag nötig.

„Dieser Kinderbonus ist auch ein Zeichen der Wertschätzung, denn Familien leisten enormes in der Gesellschaft. Zusätzlich zu den 360 Euro für jedes Kind, bekommen schulpflichtige Kinder zwischen 6 und 15 Jahren auch ein Schulstartgeld in Höhe von 100 Euro. Auch dieser Bonus wird unbürokratisch auf das Konto überwiesen“, erklärt Hechenberger.

Alleine in Tirol profitieren 153.417 Kinder mit über 55.230.120 Euro. In Kitzbühel sind 9.600 Kinder anspruchsberechtigt und in Kufstein 18.300 Kinder.

„Kinder sind unsere Zukunft und darum dürfen wir genau hier nicht sparen. Der Kinder- und Schulstartbonus kommt genau dort an, wo er gebraucht wird. In Kufstein fließen rund 6,5 Millionen Euro und in Kitzbühel 3,4 Millionen Euro direkt an die Familien. Dieses Geld wird gerade zu Schulbeginn dringend gebraucht und fließt wieder direkt in die Tiroler Wirtschaft. Eine Win-Win-Situation für alle Beteiligten“, so Hechenberger abschließend.