Skip to content

Abgeordneter zum Nationalrat

Abgeordneter zum Nationalrat

Gegen Atommüll-Endlager an der Grenze und für Angelika Winzig in der EU!

10. Mai 2019

Nur 100 Kilometer von Oberösterreichs Grenze zu Tschechien ist ein Atommüll-Endlager geplant. Die Oberösterreichische Spitzenkandidatin für die EU-Wahl am 26. Mai hat vor Kurzem eine Petition gestartet, um mit breiter Unterstützung aus der Bevölkerung auch in der EU dagegen mobilisieren zu können. Meine Stimme dafür hat sie. Ich appelliere an meine Landsleute, die Stimme gegen eine Atommüll-Endlager vor unserer Haustür zu erheben und Angelika Winzig in ihrem Kampf gegen Atomkraft auf EU-Ebene zu stärken.

Bis 2025 plant Tschechien die Fixierung eines Standortes für die Endlagerung von hochradioaktiven Abfällen wie Brennstäbe mit Halbwertszeiten von mehreren tausend bis hin zu Millionen Jahren. Ein Standort liegt nur rund 100 Kilometer von unserer Grenze entfernt. Dieser stellt eine massive Gefährdung für Generationen dar. Die Petition kann auf https://themen.angelika-winzig.at/nein-zu-atommuell unterstützt werden. Bis heute haben 3.919 Menschen unterschrieben. Sorgen wir dafür, dass es täglich mehr werden.

Österreich hat eine klare Linie, was Energiegewinnung aus Atomkraft betrifft. Wir sind aus tiefster Überzeugung gegen Atomstrom und Angelika Winzig hat bereits angekündigt, dass sie sich als künftige EU-Parlamentarierin für die Abschaffung von Förderungen von Atomstromproduktion bzw. den Ausbau von Atomkraftwerken einsetzen wird. Daher müssen wir sie auch ins EU-Parlament wählen.

Scroll To Top

Send this to a friend