Hermann Gahr im Plenum (c) Silvia Leitner

Gahr: Österreich hat mit Agrarversicherungssystem internationale Vorreiterrolle inne

18. Januar 2022

„Österreich hat mit der Hagelversicherung ein attraktives und hervorragend funktionierendes Agrarversicherungs- und Risikosystem aufgebaut, mit dem wir international eine Vorreiterrolle einnehmen“, sagt ÖVP-Rechnungshofsprecher Abg. Hermann Gahr anlässlich der heutigen Sitzung des Rechnungshofausschusses, auf dessen Tagesordnung auch die Hagelversicherung stand. „Die Hagelversicherung wird nicht nur mit Versicherungsprämien, sondern auch mit öffentlichen Geldern gestützt. Das ist gut und richtig so, denn mit dieser Versicherung kann das Risiko in der Landwirtschaft überschaubar bleiben“, lobt Gahr in diesem Zusammenhang den Einsatz der zuständigen Ressortministerin Elisabeth Köstinger, die auch im Ausschuss anwesend war.

„Gerade das Jahr 2021 war von zahlreichen Schadereignissen auf den landwirtschaftlichen Flächen geprägt. Das betrifft nicht nur Wetter- und Klimaereignisse und Naturkatastrophen, sondern auch Tierseuchen und Tierkrankheiten, die unsere Betriebe vor viele Herausforderungen stellen“, konstatiert Gahr eine stetige Zunahme solcher Ereignisse. „Die Bundesregierung nimmt seit Längerem erhebliche Mittel in die Hand, um den Bäuerinnen und Bauern einen Anreiz für die eigenständige Risikovorsorge zu geben“, betonte Gahr weiter. „Die eigenständige und umfängliche Risikovorsorge auf Basis eines gut funktionierenden Versicherungssystems ist ohne Zweifel eine ganz wesentliche Grundlage einer modernen und erfolgreichen Landwirtschaft. Ziel muss es sein, dass auch in Zukunft flächendeckend Lebensmittel in Österreich produziert werden. Denn heimische Lebensmittel haben Vorrang – da braucht es ein funktionierendes Risikomanagement“, betonte Gahr.

Die Zahlungen des Bundes und der Bundesländer (50 Prozent der Bund, 50 Prozent die Länder) für die Zuschüsse zu den Versicherungsprämien stiegen zwischen 2014 und 2018 um 57 Prozent auf insgesamt 62,07 Millionen Euro. „Es ist eine der Aufgaben des Staates, dass wir uns in Österreich möglichst umfangreich mit selbst produzierten Lebensmitteln versorgen können. Das ist auch ein wichtiger Beitrag zur Erreichung der Klimaziele. Dazu trägt ein gutes, flächendeckendes Versicherungssystem in der Landwirtschaft bei – ein System, das Österreich bei der Produktion von Lebensmitteln unterstützt. So gesehen ist die Hagelversicherung ein wichtiges Bindeglied zwischen Landwirtschaft und Handel“, betonte Gahr abschließend, dem eine möglichst unbürokratische Abwicklung bei Entschädigungszahlungen ein wichtiges Anliegen ist.