Franz Eßl - Tierschutz

Tierwohl beginnt beim Kauf regionaler Produkte!

  Mit dem bundeseinheitlichen Tierschutzgesetz, das von allen im Parlament vertretenen Parteien beschlossen wurde, nimmt Österreich seit dem ...
öffnen
Franz Eßl - Prof. Hackländer

Gutachten von Prof. Hackländer unterstützt Entnahme von Wölfen!

Die genaue Feststellung der beihilfefähigen Almfutterflächen und Hutweiden ist für die heimischen Almbauern seit langem eine Herausforderung. „Aber ...
öffnen
Franz Eßl 1

Almbauern sind Leidtragende des Systems!

ÖVP-Abg. weist Vorwürfe an die Almwirtschaft entschieden zurück Die genaue Feststellung der beihilfefähigen Almfutterflächen und Hutweiden ist für ...
öffnen
Franz Eßl 2

Wolfsattacken in Salzburg ein Ende setzen!

  Zwei Jungrinder dürften allein im September zwischen dem Großarltal und dem Gasteinertal von einem Wolf attackiert und ...
öffnen
Franz Eßl 3

Wolf und Weidewirtschaft nicht kompatibel!

Neuerlich stand die im Parlament eingebrachte Petition „Für ein wolfsfreies Salzburg“ im Plenum des Nationalrates zur Diskussion, nachdem ...
öffnen
Franz Eßl - Arge Bergbauern Gruber

Neue GAP-Periode für Ausbau der Bergbauernförderung nutzen!

ÖVP-Nationalrat übergibt nach 23 Jahren Obmannschaft der ARGE Bergbauernfragen an LK-Präsident Rupert Quehenberger Nach 23 Jahren übergab heute, ...
öffnen
Franz Eßl im Plenarsaal 2018

Rettungspaket für die Biomasse-Kraftwerke beschlossen

  ÖVP-Abgeordneter sieht nun SPÖ im Bundesrat gefordert, Übergangslösung für saubere Energiegewinnung nicht zu verhindern Im Nationalrat wurde ...
öffnen
Franz Eßl 4

„Petition für ein wolfsfreies Salzburg“ eingebracht!

Die Rückkehr von Wölfen stellt in Salzburg insbesondere für die Weidewirtschaft ein tiefgreifendes Problem dar, weil ein flächendeckender ...
öffnen
Franz Eßl im Plenarsaal 2018

Entscheidungskompetenz bei Einforstungsrechten bleibt bei Argrarbehörde

ÖVP-Abgeordneter konnte komplizierte Zersplitterung bei Verfahren verhindern Mit Verfassungsmehrheit hat der Nationalrat wichtige Kompetenz-bereinigungen zwischen Bund und Ländern ...
öffnen