Energieprojekt mit Zukunftspotential in Radfeld

11. September 2020

Der Abgeordnete zum Nationalrat und LK-Präsident Josef Hechenberger überzeugt sich mit Landtagsabgeordneten Alois Margreiter von dem Energieprojekt der Firma Franz Achleitner Fahrzeugbau und Reifenzentrum GmbH.

Josef Hechenberger sucht als Abgeordneter zum Nationalrat den Kontakt zu Unternehmern im Bezirk, um sich über aktuelle Themen auszutauschen. Der Fokus lag beim Betriebsbesuch von Abg. z. NR. Ing. Josef Hechenberger und Landtagsabgeordneten Alois Margreiter auf Innovationen im Bereich der erneuerbaren Energie und auf der Zukunft des Wirtschaftsstandorts.

 Die Firma Achleitner ist in der Region neben dem Reifenhandel vor allem für die Fertigung hochqualitativer Sonderschutzfahrzeuge bekannt. Bei einem Betriebsbesuch stand aber die im letzten Jahr installierte Photovoltaikanlage des Unternehmens im Mittelpunkt. Sie befindet sich mit einer Fläche von 3000 m² auf den Dächern der Produktionshallen und macht den Standort in Radfeld zu 120% energieautark, erklärt Geschäftsführer Franz Achleitner.

Investitionsprämie für Ökologische Projekte

 Josef Hechenberger sieht diese Investition des Unternehmens als ein Vorzeigeprojekt im Bezirk Kufstein. Dass ungenutzte Dachflächen zur Energieerzeugung verwendet werden, ist für ihn eine wichtige Maßnahme, die zur Klimaneutralität bis 2040 beiträgt. Vor allem durch das im Nationalrat beschlossene Investitionsprämiengesetz können Unternehmen vergleichbare Projekte zur Umsetzung bringen und damit zur Energiewende beitragen. „Mit der Investitionsprämie erhalten Unternehmer für Investitionen in die Ökologisierung ihrer Betriebe einen Zuschuss in Höhe von 14% der Kosten“, konkretisiert der Abgeordnete zum Nationalrat.

 Regionale Wertschöpfung durch Lehrlingsoffensive

 „Die zukunftsorientierte Ausrichtung des Unternehmens erkennt man neben der nachhaltigen Energiepolitik auch an seiner Lehrlingsoffensive“, stellt Landtagsabgeordneter Alois Margreiter fest. Als Bürgermeister der Gemeinde Breitenbach sind Alois Margreiter vor allem die neugeschaffenen Lehrstellen in der Region wichtig. In Zukunft werden am Standort Radfeld 19 Lehrlinge der Firma Achleitner in 10 Lehrberufen ausgebildet, die durch ihr Know-How einen wesentlichen Teil zur regionalen Wertschöpfung beitragen werden.

 „Es sind Leitbetriebe wie diese, die die Wirtschaft in unserem Bezirk durch ihr nachhaltiges Handeln über Generationen stärken und Arbeitsplätze sichern“, so der Abgeordnete zum Nationalrat Josef Hechenberger abschließend.