Familie mit zwei Kindern
Pensionisten
Alleinerziehende Mutter
Abgeordneter Brandweiner

Die größte Entlastung der 2. Republik!

4. Oktober 2021

Wir sind mit dem Anspruch und dem Versprechen angetreten, die Menschen in unserem Land zu entlasten und, dass sich Arbeiten auszahlen muss.

Trotz der schlimmsten Pandemie, die unsere Generation erleben musste, haben wir es geschafft die Menschen in Beschäftigung zu halten, die Konjunktur anzutreiben und den Standort Österreich weiter attraktiv zu gestalten. Allein die Arbeitslosenquote ist niedriger als vor der Krise und es gibt mehr als 110.000 offene Stellen.

Nun haben wir unser Versprechen gehalten und entlasten mit der öko-sozialen Steuerreform die arbeitenden Menschen, schaffen Anreize für ein umweltfreundliches Verhalten und stärken so den Standort Österreich nachhaltig.

In Summe entlasten wir die Österreicherinnen und Österreicher und die heimische Wirtschaft bis 2025 mit insgesamt 18 Milliarden Euro.
Das ist das größte Entlastungspaket in der Geschichte der 2. Republik.


Ich möchte euch einige Eckpunkte der Steuerreform hier näher bringen:

  1. Die 2. Einkommensstufe wird von 35 auf 30% (ab Juli 2022) gesenkt – das bringt bis zu 650 Euro Entlastung pro Jahr.
  2. Die 3. Einkommensstufe wird von 42 auf 40% (ab Juli 2023) gesenkt – die maximale Entlastung entspricht hier bis zu 580 Euro pro Jahr.
  3. Für kleine Einkommen werden die KV-Beiträge reduziert. Von den minus 1,7% profitieren insbesondere einkommensschwache Personen und Familien.
  4. Der Familienbonus – ein großartige Erfolgsgeschichte – wird nochmals erhöht. Ab Juli 2022 gibt es pro Kind und Jahr statt 1.500 Euro nunmehr 2.000 Euro. Zusätzlich wird auch der Kindermehrbetrag auf 450 Euro erhöht.
  5. Bis zu 3.000 Euro können Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer im Mitarbeiter-Beteiligungsmodell steuerfrei begünstigt werden.

Bis ins Jahr 2025 wird der Faktor Arbeit um rund 4,55 Milliarden Euro pro Jahr entlastet und jeder Vollzeitbeschäftigte wird somit um mindestens 300 Euro pro Jahr begünstigt. 2,3 Millionen Arbeitnehmer und 1,6 Millionen Pensionisten profitieren von der KV-Beitragssenkung.


Nachhaltigkeit war uns schon immer ein Anliegen – aber mit Hausverstand. Die CO2 Bepreisung wird ab 2022 pro Tonne 30 Euro betragen und wie in unserem Nachbarstaat Deutschland ansteigen. (2023: 35, 2024: 45, 2025: 55)


Ich habe schon immer gesagt, dass klimafreundliche Mobilität im urbanen Raum einfacher handzuhaben ist als wie bei uns im Waldviertel. Wir sind auf den Individualverkehr angewiesen und es kann nicht sein, dass unsere Pendlerinnen und Pendler benachteiligt werden. Der regionale Klimabonus, gestaffelt in vier Stufen, berücksichtigt genau das. Von 100, 133, 167 bis zu 200 Euro pro Jahr wird es hier einen Bonus für Gebiete geben, die nicht so stark an den öffentlichen Verkehr angebunden sind wie andere. Für Kinder gibt es einen Aufschlag von 50 Prozent auf den „Regionalen Klimabonus“.


Wir werden ebenso eine „Sauber-Heizen-Offensive“ mit einem Gesamtvolumen von 500 Millionen Euro starten. Raus aus dem Öl und Gas, steuerliche Anreize zum Heizkesseltausch und zur Sanierung oder das Förderpaket für thermische Sanierung von mehrgeschossigem Wohnbau sind hier Eckpunkte.


Auch für den Standort Österreich werden wir Maßnahmen setzen.

  1. So wird die KÖSt. von 25 auf 23% bis 2024 – jeweils um 1% pro Jahr – gesenkt. Das entlastet die heimischen Betriebe um bis zu 700 Millionen Euro.
  2. Ein Investitionsfreibetrag inklusive Ökologisierungskomponente – angelehnt an die Investitionsprämie – wird ebenfalls die Unternehmen entlasten.
  3. Nach deutschem Vorbild werden besonders CO2-intensive Unternehmen entlastet – Stichwort „Carbon leakage“.
  4. Für insgesamt besonders belastete Betriebe wird es eine Härtefallregelung geben.
  5. Im Ausmaß von 50 Millionen Euro werden die Unternehmen von der Eigenstromsteuer befreit.
  6. Der Gewinnfreibetrag wird von 13 auf 15% erhöht.
  7. Künftig werden Geringwertige Wirtschaftsgüter (GWG) bis zu 1.000 Euro (anstatt 800) möglich sein.
  8. Der Agrardiesel wird wieder eingeführt.
  9. Energieautarke Bauernhöfe werden besonders gefördert.

Ich bin stolz auf diese Paket und auf die vielen Entlastungen für die Österreicherinnen und Österreicher und werde euch mit weiteren Details am Laufenden halten.

Bis bald, bleibt gesund,

Euer

Lukas