Erfreulich: Standortgarantie für Tilly-Kaserne Freistadt

Erfreulich: Standortgarantie für Tilly-Kaserne Freistadt 1

„Die von Verteidigungsministerin Klaudia Tanner abgegebene Standortgarantie sowie die angekündigten Großinvestments in die oberösterreichischen Kasernen sind ein absolut positives Zeichen“ freut sich Abgeordnete zum Nationalrat Johanna Jachs aus Freistadt. „Seit jeher setzen wir uns in Freistadt für den Erhalt der Tilly-Kaserne ein – unsere Freude ist groß, dass nun unmissverständlich klargestellt wurde, dass der Militärstützpunkt…

Weiterlesen

Wichtige Änderungen bei Investitionsprämie beschlossen.

Wichtige Änderungen bei Investitionsprämie beschlossen. 2

„Gerade in schwierigen Zeiten wie wir sie im Moment erleben, ist es wichtig, dass Unternehmen dennoch Investitionen in die Zukunft tätigen. Die Nachfrage aufgrund der Investitionsprämie ist so stark geworden, dass Aufträge nicht binnen des  ursprünglich erforderlichen Zeitraumes umgesetzt werden konnten. Das hat unsere regionalen Unternehmen vor die Herausforderung gestellt, dass potenzielle Kunden ins Ausland…

Weiterlesen

Stilles Gedenken an die Opfer des Holocaust

Stilles Gedenken an die Opfer des Holocaust 3

Am 27.1.1945 wurde das KZ Auschwitz-Birkenau von den Alliierten befreit. Aufgrund der Corona-Situation gibt es in diesem Jahr keine großen Gedenkfeiern oder Informationsveranstaltungen. Daher ist es an uns allen, im Stillen zu gedenken. Auch bei der Kirche in St. Peter bei Freistadt gibt es einen Gedenkstein für 27 namenlose Opfer des NS Regimes, welchem Nationalratsabgeordnete…

Weiterlesen

Weitere 1,5 Milliarden Euro für Gemeinden

Johanna Jachs

„Die Coronakrise ist nicht nur für die Medizin, die Wirtschaft und natürlich die Gesellschaft eine enorme Herausforderung, auch die Kommunen leiden spürbar unter den sinkenden Ertragsanteilen und Einnahmen“ wissen Abgeordnete zum Nationalrat Johanna Jachs und Bundesrätin Johanna Miesenberger um die Probleme, mit denen die Gemeinden zu kämpfen haben. „Bereits im Sommer wurde ein Gemeindepaket im…

Weiterlesen

Mühlviertler Pendler entlastet

A26 Donaubrücke

Mühlviertler Pendler entlastet 13. November 2019 „Der Einsatz der ÖVP für unsere Pendler trägt Früchte“ – Abgeordnete zum NR Johanna Jachs freut sich über die vom Parlament beschlossenen Ausnahmen von der Vignettenpflicht. Nachdem der von der ÖVP eingebrachte Antrag, bestimmte Autobahnabschnitte künftig von der Mautpflicht auszunehmen, am Montag im Budgetausschuss eine Mehrheit fand, wurde diesem…

Weiterlesen

Neuregelung Familienbeihilfe für Krisenpflegeeltern

Johanna Jachs

Neuregelung Familienbeihilfe für Krisenpflegeeltern 1. März 2019 Krisenpflegepersonen sollen weiterhin Anspruch auf Kinderbetreuungsgeld und Familienbeihilfe haben. Dies sieht ein Initiativantrag der Regierungsparteien vor, der in der Nationalratssitzung vom 27.02.2019 mehrheitlich beschlossen wurde. Anlass für die Änderungen im Familienlastenausgleichsgesetz, im Kinderbetreuungsgeldgesetz sowie im Familienzeitbonusgesetz gab die Rechtsprechung des Obersten Gerichtshofs (OGH), wonach Krisenpflegepersonen keine Eltern im…

Weiterlesen

Für zeitgerechte Regelungen bei Erbhöfen

Mag. Johanna Jachs

Für zeitgerechte Regelungen bei Erbhöfen 19. Februar 2019 Eine Anpassung der rechtlichen Rahmenbedingungen für die Anerkennung von landwirtschaftlichen Betrieben als Erbhöfen an aktuelle Gegebenheiten ist das Gebot der Stunde. Mit dem “Erbhof”-Titel sind finanzielle Vorteile bei der Regelung der Verlassenschaft verbunden. Als Mühlviertlerin weiß ich, dass in unserer ländlichen Region immer weniger Familien vom Ertrag…

Weiterlesen

Keine Gewalt gegen Frauen

Keine Gewalt gegen Frauen 19. Februar 2019 8.Jänner 2019, Amstetten. Ein 37-jähriger ersticht seine Frau. Einen Tag später, Krumbach, ebenfalls Niederösterreich, ein 42-jähriger ersticht seine Ex-Freundin. 13. Jänner, eine 16-jährige wird von ihrem 19-jährigen Ex-Freund in einem Park ermordet. 15. Jänner, Hauptbahnhof Wien, ein 21-jähriger ersticht seine 25-jährige Schwester. Diese schrecklichen Ereignisse führen nun zu…

Weiterlesen

Kein Atommüll-Lager in Grenznähe

Oberösterreich wehrt sich Ð Fast 13.000 Unterschriften an Bundesministerin Köstinger Übergeben

Kein Atommüll-Lager in Grenznähe 19. Februar 2019 Seit einiger Zeit ist bekannt, dass die Betreiber der Atomkraftwerke in Tschechien auf der Suche nach einem geeigneten Platz für ein Atommüll-Endlager sind. In der Nähe zur Staatsgrenze soll ein Standort für die Lagerung von Atommüll für 800.000 Jahre gefunden werden. Zusammen mit Atomgegnern aus Tschechien, Bayern und…

Weiterlesen