Franz Eßl - Tierschutz

Tierwohl beginnt beim Kauf regionaler Produkte! 15. Januar 2020 Mit dem bundeseinheitlichen Tierschutzgesetz, das von allen im Parlament vertretenen Parteien beschlossen wurde, nimmt Österreich seit dem Jahr 2005 eine Vorreiterrolle in Sachen Tierwohl ein. Im Jahr 2017 wurde das Gesetz umfassend novelliert und so an die Anforderungen unserer Zeit angepasst. Die hohen Tierschutzstandards, die wir…

Weiterlesen

Gutachten von Prof. Hackländer unterstützt Entnahme von Wölfen! 15. Januar 2020 Die genaue Feststellung der beihilfefähigen Almfutterflächen und Hutweiden ist für die heimischen Almbauern seit langem eine Herausforderung. „Aber was ich mit Sicherheit sagen kann, ist, dass unsere Bäuerinnen und Bauern nicht die Nutznießer eines offenbar noch immer nicht perfekten Systems sind, sondern die Leidtragenden“,…

Weiterlesen
Almbauern sind Leidtragende des Systems! 1

Almbauern sind Leidtragende des Systems! ÖVP-Abg. weist Vorwürfe an die Almwirtschaft entschieden zurück 15. Januar 2020 Die genaue Feststellung der beihilfefähigen Almfutterflächen und Hutweiden ist für die heimischen Almbauern seit langem eine Herausforderung. „Aber was ich mit Sicherheit sagen kann, ist, dass unsere Bäuerinnen und Bauern nicht die Nutznießer eines offenbar noch immer nicht perfekten…

Weiterlesen
Wolfsattacken in Salzburg ein Ende setzen! 2

Wolfsattacken in Salzburg ein Ende setzen! 15. Januar 2020 Zwei Jungrinder dürften allein im September zwischen dem Großarltal und dem Gasteinertal von einem Wolf attackiert und getötet worden sein. „Es sind schreckliche Bilder, die uns da erreichen. Wir dürfen nicht länger zuschauen, sondern müssen hann“, pocht der Salzburger ÖVP-Abgeordnete Franz Eßl auf eine endgültige DNA-Klärung…

Weiterlesen
Wolf und Weidewirtschaft nicht kompatibel! 3

Wolf und Weidewirtschaft nicht kompatibel! 17. Mai 2019 Neuerlich stand die im Parlament eingebrachte Petition „Für ein wolfsfreies Salzburg“ im Plenum des Nationalrates zur Diskussion, nachdem sie zuvor bereits im Petitions- und im Landwirtschaftsausschuss diskutiert wurde. Ich befürchte, es wird auch nicht das letzte Mal sein, dass wir diese Thema diskutieren. Die Sorgen und Nöte…

Weiterlesen
Franz Eßl - Arge Bergbauern Gruber

Neue GAP-Periode für Ausbau der Bergbauernförderung nutzen! 21. Februar 2019 ÖVP-Nationalrat übergibt nach 23 Jahren Obmannschaft der ARGE Bergbauernfragen an LK-Präsident Rupert Quehenberger Nach 23 Jahren übergab heute, Donnerstag, der Obmann der ARGE Bergbauernfragen NR Franz Eßl an seinen Nachfolger, den Salzburger LK-Präsident Rupert Quehenberger. Für Franz Eßl ist die Alm- und Bergland-wirtschaft eine besondere…

Weiterlesen
Franz Eßl im Plenarsaal 2018

Rettungspaket für die Biomasse-Kraftwerke beschlossen 31. Januar 2019 ÖVP-Abgeordneter sieht nun SPÖ im Bundesrat gefordert, Übergangslösung für saubere Energiegewinnung nicht zu verhindern Im Nationalrat wurde gestern eine Änderung des Ökostromgesetzes und damit die notwendigen und praxistauglichen Nachfolgetarife für Holzkraftwerke mit einer erforderlichen 2/3-Mehrheit beschlossen. „Uns geht es darum, für jene Biomasse-Kraftwerke, bei denen in den…

Weiterlesen

Datenschutzerklärung Der Schutz Ihrer persönlichen Daten ist uns ein besonderes Anliegen. Wir verarbeiten Ihre Daten daher ausschließlich auf Grundlage der gesetzlichen Bestimmungen (DSGVO, TKG 2003). In diesen Datenschutzinformationen informieren wir – das Team des Abgeordneten Franz Eßl – Sie über die wichtigsten Aspekte der Datenverarbeitung im Rahmen unserer Website bzw. unseres Newsletters. Kontakt mit uns Wenn…

Weiterlesen

Impressum Verantwortlich für den Inhalt, Medieninhaber, Herausgeber: Abg. z. NR Franz Eßl Parlamentsklub der Österreichischen Volkspartei Heldenplatz 11 1010 Wien E-Mail: franz.essl@​parlament.gv.at Tel: +43 1 40110-0 Grundlegende Richtung: Die Homepage beinhaltet Informationen über und im Zusammenhang mit meiner parlamentarischen Arbeit zur Information einer großen Zahl von politisch Interessierten. ÖVP Klub Fotocredit: Sabine Klimpt

Weiterlesen
"Petition für ein wolfsfreies Salzburg“ eingebracht! 4

„Petition für ein wolfsfreies Salzburg“ eingebracht! 25. Januar 2019 Die Rückkehr von Wölfen stellt in Salzburg insbesondere für die Weidewirtschaft ein tiefgreifendes Problem dar, weil ein flächendeckender Schutz vor Wölfen aufgrund der geographischen und topographischen Gegebenheiten wirtschaftlich nicht möglich aber auch technisch in der Praxis nicht realisierbar ist. Deshalb fordere ich in einer gemeinsam mit dem Salzburger…

Weiterlesen