Großes Verständnis in Krisenzeiten für Anliegen des Gemeindebundes

„In der vom Gemeindebund präsentierten Umfrage wird klar, wie sehr man sich auf unsere Bürgermeisterinnen und Bürgermeister im Land verlassen kann“, sagte heute, Donnerstag, ÖVP-Gemeindesprecher Abg.z.NR Manfred Hofinger in einer ersten Reaktion. „Vor allem in ländlichen Gemeinden sind Bürgermeisterinnen und Bürgermeister erste Ansprechpartner bei Sorgen und Nöten ihrer Gemeindebürger“, dankt Hofinger allen, die in den vergangenen Monaten mit uns gemeinsam die Corona-Krise gemeistert haben.

 

Die vom Gemeindebund in Auftrag gegebene Demox-Umfrage zeichnet ein gutes Bild von der Lage und den umfassenden Herausforderungen in den Gemeinden im ersten halben Jahr 2020. Besonders interessant findet Hofinger, dass der Zusammenhalt und die Hilfsbereitschaft in den Gemeinden gestiegen sei, obgleich natürlich das gewohnte Dorfleben eingeschränkt war. Außerdem gaben 93 Prozent der Befragten an, dass die seit Mitte März gesetzten Maßnahmen der Bundesregierung richtig und notwendig waren.

 

„Aber natürlich machen sich viele Bürgermeister Sorgen um die wirtschaftliche Zukunft in ihren Gemeinden“, zeigt Hofinger Verständnis für ihre Anregungen. „Ich denke, es ist durchaus sinnvoll, die kommenden Monate zu nutzen, um gemeinsam an Lösungen für das nächste Jahr zu arbeiten“, so Hofinger abschließend.