Breitbandausbau und original Reindling – Das „Kärntner Parlamentsfrühstück“

17. Juni 2021

Breitbandausbau und original Reindling – Das „Kärntner Parlamentsfrühstück“

Nationalrat Peter Weidinger und Kollegin Olga Voglauer luden im Parlament zum traditionellen „Kärntner Abgeordneten-Frühstück“. Großes Thema der überparteilichen Gesprächsrunde war der Glasfaserausbau in Kärnten. Per Videochat live zugeschaltet war der Geschäftsführer der „Breitbandinitiative Kärnten“, Peter Schark.

 

Der großflächige Ausbau der Glasfaserkabelanbindungen ist ein essenzieller Teil Kärntens digitaler Zukunft.
Ein großes Augenmerkt wurde auf die Großregion des Görtschitztals gelegt. 40 Millionen Euro werden investiert, um rund 12.700 Haushalte mit gigabitfähigem Breitband ausstatten zu können. Somit können bald 88% der Region flächendeckend mit Glasfaserleitungen bestückt werden.

 

„Die Glasfaser ist die digitale Autobahn, welche Arbeitsplätze und Betriebsansiedelungen im ländlichen Raum schafft!“ so Weidinger.
Der Breitandausbau kann nur mit überparteilicher Zusammenarbeit vorangetrieben werden.  Geschäftsführer der „BIK“, Peter Schark, wurde aus Kärnten per Livestream zugeschalten, um weitere Schritte des Ausbaus zu besprechen. So können zukünftige Projekte schneller für Kärntens Digitalisierung umgesetzt werden.

Zur gedanklichen Stärkung brachte der Nationalrat seinen KollegenInnen einen original Kärntner Reindling vom Traditionsbäcker Martin Vallant aus St. Veit an der Glan mit. „Ein Stückchen Heimat zum Kaffee versüßt den oft stressigen Sitzungstag,“ schmunzelte Weidinger.