Außerordentlicher Zivildienst sichert die medizinische Versorgung

23. März 2020

Als Zivildienstsprecher der Neuen Volkspartei war ich in den letzten Tagen auch intensiv in die Verhandlungen zum außerordentlichen Zivildienst und die damit verbundene Gesetzesnovelle eingebunden.

Die Zivildiener leisten seit 1975 einen überaus wichtigen Beitrag für die österreichische Gesellschaft und sind keinesfalls aus Krankenhäusern, Rettungsorganisationen, Alten- und Behindertenheimen oder landwirtschaftlichen Betrieben wegzudenken.

Das Zivildienstgesetz stammt aus dem Jahr 1986 und darin ist der Paragraph 21, welcher den sogenannten „Außerordentlichen Zivildienst“ im Fall von Elementarereignissen regelt, festgelegt. Mit der in den letzten Tagen beschlossenen Novelle können wir den Außerordentlichen Zivildienst für Katastrophenfälle, wie die derzeitige COVID 19 Pandemie, handlungsfähig machen. Wir haben ebenfalls eine Möglichkeit geschaffen, dass die Zivildienstserviceagentur – kurz ZISA – bei der Verteilung von außerordentlichen Zivildienern unterstützt werden kann.

Somit kann rasch und effizient gehandelt werden und die Zivildiener werden dort eingesetzt, wo sie am Nötigsten gebraucht werden.

Konkret wird die ZISA mit dem Österreichischen Roten Kreuz zusammenarbeiten und die jungen Männer an die RK - Landesstellen zuweisen. Dort kümmert sich das Rote Kreuz um die Verteilung in der Region. Die jeweiligen Einrichtungen melden bei der Landesstelle des Roten Kreuzes deren Bedarf und erhalten rasch und unkompliziert Hilfe, zusätzlich ist eine flexiblere Einteilung möglich, das bedeutet, dass Zivildiener unbürokratisch und schnell zwischen verschiedenen Einrichtungen versetzt werden können.

Wie schon am Anfang erwähnt leisten die Zivildiener Außerordentliches und auch in dieser schweren Zeit werden sie einen überaus wichtigen Beitrag für unsere Gesellschaft leisten, davon bin ich überzeugt.

Schon jetzt ein großes Dankeschön an alle Zivildiener, die länger deren Dienst versehen und ein Dankeschön an alle, die im Fall des Falles zum außerordentlichen Zivildienst eingezogen werden. Mein besonderer Dank gilt all jenen ehemaligen Zivildienern, die sich schon jetzt freiwillig gemeldet haben um wieder einen großen Dienst an Österreich zu leisten. Ich bin stolz und froh in unserem schönen Österreich leben zu dürfen und gemeinsam schaffen wir diese Krise.

Bleibt gesund und passt auf euch auf,

Euer

Lukas

Danke an Zivildiener